Mobile Navigation
HPB-F INT - Radialventilator

HPB-F INT

Radialventilator

Hochdruck-Radialventilator mit Direktantrieb und integriertem Frequenzumrichter. Der Ventilator ist für Transportsysteme von nicht aggressiven und nicht explosiven Gasen ohne Verschmutzung ausgelegt.
Neu im Angebot von
Ventur
Die Möglichkeit, in einer anderen
als der Standardfarbe zu malen
Fragen Sie nach einem Produkt

Anwendung

Ventilatoren für den Transport von prozessspezifischen Medien und Lüftungstechnischen Anwendungen. Diese Ventilatoren-Bauart wird u.a. in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Klärschlammtrocknung
  • Industrieofenbau
  • Thermoprozesstechnik
  • Oberflächentechnik
  • Lüftungstechnik
  • Umwelttechnik
  • Reinigungsmaschinen
  • Sondermaschinenbau
  • Kraftwerksbau
  • Textilmaschinen
  • etc...

Konstruktion

Direktgetriebener Industrie-Radialventilator. Gehäuse in verstärkter Stahlausführung. Laufrad mit Rückwärtsgekrümmten Schaufeln aus Stahl  Alle Oberflächen lackiert oder beschichtet in RAL 5010 / Korrosionsschutzklasse C3

Antrieb

  • IEC Normmotor
  • Asynchron, einphasig, 230V, 50Hz (bis 1,5 kW)
  • Asynchron, dreiphasig, 230/400V, 50Hz (bis 3,0 kW)
  • Asynchron, dreiphasig, 400/690V, 50Hz (ab 4,0 kW)
  • Effizienzklasse IE3
  • Schutzart IP55
  • Isolationsklasse F
  • Ausgelegt für Frequenzumrichterbetrieb
  • Motorumgebungstemperaturen von -20°C bis +40°C

Sonderausführungen

  • Gehäusestellungen in 45° Schritten
  • Drehrichtung in LG (Linksdrehend) und RD (Rechtsdrehend) verfügbar
  • Alle Farben aus der Standard RAL-Farbpalette
  • Erhöhter Korrosionsschutz
  • Gehäuse und Laufrad in unterschiedlichen Materialen verfügbar
  • Unterschiedlichste Wellendichtungen
  • Motoren in Sonderausführungen
  • Schall- und Wärmeisolierungen
  • Weitere Sonderausführungen auf Anfrage

Nur für FU-Betrieb

Der Motorversorgungswandler muss die folgende U (f) -Zuordnung haben:

U - Nennbetriebsspannung des Motors; f - 100 Hz Frequenz

Bei Nichteinhaltung steigt der Motorstrom überproportional und der Antriebsmotor erreicht die benötigte Nenndrehzahl nicht. Unter keinen Umständen darf die Frequenz (Drehzahl) am Frequenzumrichter höher eingestellt werden als die auf dem Typenschild angegebene 100-Hz, da der Motor aufgrund einer zu hohen Drehzahl überlastet werden kann.

Technischer Support

Wähle einen Fan www.fanselectoronline.com

m3/h
Pa

Zusätzliche Ausstattung


Venture Industries Group